Jeder zweite Pleschinger durch Verkehr gesundheitlich beeinträchtigt.

PDF
Drucken
E-Mail
Mittwoch, den 28. Mai 2008 um 18:17 Uhr

Erste Ergebnisse einer standardisierten Befragung der Pleschinger Bewohner unterstreichen die Notwendigkeit einer dringenden Lösung der Verkehrsproblematik vor Ort. Denn jeder zweite Pleschinger gab in dieser Umfrage zu Protokoll, durch den Verkehr bereits gesundheitlich beeinträchtigt zu sein.

Meinung der Pleschinger zum Verkehr

Auf die Frage "Was ist Ihre Meinung bezüglich des Verkehrs auf der Pleschinger Landesstrasse" gab ein Viertel der Befragten an, daß "der Verkehr das Maß des Erträglich überschritten habe", und daß sie bereits "in ihrer Gesundheit beeinträchtigt seien". Ein weiteres Drittel der Befragten meinte, daß ihnen die "massive Verkehrszunahme über die letzten Jahre auf der Pleschinger Strasse ein großes Problem sei", und daß ihnen weiters "Lärm und Abgase schwer zu schaffen" machten.

Insgesamt wurde diese Frage von 46 Pleschinger Haushalten beantwortet, was einer Rücklaufquote von mehr als 10% entspricht. Die Teilnehmer verteilten sich entsprechend der Bevölkerungsdichte über alle Teile Pleschings. Zur Umfrage wurden jeder Haushalt aus Plesching und auch der Chemiesiedlung persönlich und per Anschlag eingeladen, ausgenommen der von der Straße weiter entfernteren Siedlung am Predigstuhl. Mehrfachantworten aus den gleichen Haushalten wurden nicht berücksichtigt.

Die vollständigen Ergebnisse der Umfrage werden in einigen Tagen auf www.plesching.org veröffentlicht.

 

Diagramme zum Herunterladen:
Diagramme Gesundheit

www.plesching.org/aktuell
28. Mai 2008