Plesching: 7% Schwerverkehrsanteil im Juni

Drucken
E-Mail
Dienstag, den 28. Juli 2009 um 10:40 Uhr

In Auftrag von LH-Stv. DI Erich Haider wurden im Juni erneut Verkehrszählungen entlang der Pleschinger Landesstrasse durchgeführt. Dies erschien insbesondere deshalb notwendig, da die letzten, im Winter 2008/09 durchgeführten Zählungen zu einer traditionell besonders verkehrsarmen Zeit vorgenommen wurden. Dank der nun vorliegenden Daten ist es möglich, saisonbereinigte Rückschlüsse auf die Verkehrsbelastung und den Schwerverkehrsanteil auf der Pleschinger Landesstrasse zu ziehen.

In Worten des Büros von LH DI Erich Haider zeigen die jüngsten Zählungen, daß "[...]... nun im Vergleich zur letzten Messung im März dieses Jahres ein Anstieg des Schwerverkehranteiles von 5% auf 7% bezogen auf den Gesamtverkehr eingetreten ist. In Absolutzahlen ausgedrückt fuhren im März durchschnittlich täglich in Fahrtrichtung Perg 203 LKW und LKW-Züge, in Fahrtrichtung Linz  187 LKW und LKW-Züge. Im Juni fuhren durchschnittlich täglich in Fahrtrichtung Perg 287 LKW und LKW-Züge, in Fahrtrichtung Linz 276 LKW und LKW-Züge." Verglichen mit Landesstraßen derselben Verkehrsstärke und Kategorie liege die Pleschinger Straße mit 7% Schwerverkehrsanteil somit im unteren Bereich der Schwerverkehrsbelastung. Die Erhöhung des Schwerverkehrsanteils gegenüber März wird damit begründet, dass sich im Raum Pulgarn-Steyregg ein Schotterabbbaugebiet und ein Asphaltmischwerk befindet. Saisonbedingt komme es dadurch zu einem Anstieg der Schwerverkehrs, der aber als erforderlicher Ziel- und Quellverkehr zu betrachten sei.

Die Auswertung der letzten Verkehrszählung wird vom Land OÖ und dem Verein "Plesching Will Leben" im Anhang zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.

Wir bedanken uns bei LHStv. DI Haider für die rasche Erledigung seiner Zusagen.

 

Anlagen:
 VZ_Juni_2009[Verkehrszählung Pleschinger Landesstrasse Juni 2009]1342 Kb